Passionsspiele Salmünster e.V. | Vorstand | Postfach 1124 | 63620 Bad Soden-Salmünster

Passionsspieler*innen schauen auf Italien-Fahrt zurück

Passionsspieler*innen schauen auf Italien-Fahrt zurück

Für einige der salmünsterer Passionsspieler*innen ging es nach der erfolgreichen Saison 2018 und den anschließenden Nachbereitungen, auf eine gemeinsame Abschlussfahrt. Für fünf Tage gings es für die Gruppe in den italienischen Ort Brebbia am Lago Maggiore. Den Teilnehmenden war es wichtig, auch nach der gemeinsamen Zeit auf und hinter der Bühne noch etwas gemeinsam zu unternehmen und Zeit miteinander zu verbringen.

Von der Jugendherberge aus ging es jeden Tag an einen anderen Ausflugsort. Unter anderem besichtigen die ca. 20 angereisten Passionsspielenden das Kloster Santa Caterina del Sasso, das in einem Hang über dem See gebaut ist. Mit Fähren ging es außerdem in den beliebten Ferienort Stresa. Mit dem Blick auf die Schweizer Seite des Sees, die von schneebedeckten Bergen gesäumt ist, ließen die Passionsspielenden die vergangene Saison Revue passieren. Auch wenn viel gelacht wurde – etwas Melancholie lag hier und da trotzdem in der Luft.

Mit Aktionen wie diesen möchten die Verantwortlichen des Vereins auch zwischen den Spielzeiten die Gemeinschaft aufrechterhalten. Außerdem lässt sich sehr gut über die vergangenen Aufführungen reden und kommende zusammen planen. Nebeneffekt solcher Unternehmungen: Die Wartezeit bis zur nächsten Saison vergeht schneller. Wer gerne selbst Teil der Passionsspiele Salmünster wäre und sich vorstellen kann selbst mal auf oder hinter der Bühne aktiv zu werden, meldet sich gerne bei der Spielbeauftragten: Maria.Hummel@passionsspiele-salmuenster.de.

Add Your Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *